WillkommenÜber unsUnsere ZieleQualitätsstatusLeistungenKostenInformationenImpressum

 

 

Unser Pflegeleitbild

Nach dem Modell von Monika Krohwinkel

 

Der pflegebedürftige Mensch mit seinen persönlichen Bezugspersonen steht im Mittelpunkt unseres Pflegedienstes.

 

Unserer primäres Ziel ist es, dass die von uns betreuten Personen so lange wie möglich in ihrer eigenen Umgebung bleiben können und dass die Zufriedenheit sowie die Lebensqualität erhalten und gefördert werden.

 

Unsere obersten Gebote lauten:

 

-  Jeder Mensch ist mit Würde und Respekt zu behandeln, unabhängig seiner Herkunft und Religion.

-  Dass der Mensch mehr ist als die Summe seiner Teile. Dass er aus Körper, Geist und Seele besteht, die eine untrennbare Einheit bilden, wodurch individuelle Bedürfnisse entstehen, die ebenso individuell ausgelebt und berücksichtigt werden müssen.

-  Zu verstehen und beachten, dass jeder Mensch seine eigene Lebensgeschichte hat, die ihn prägt und zu seinem individuellen Handeln veranlasst.

- Den pflegebedürftigen Menschen und seine Angehörigen in den Pflegeprozess mit einzubeziehen und eine fördernde Atmosphäre zu schaffen, damit ein hohes Maß an Wohlbefinden und Unabhängigkeit erreicht wird.

- Die Ressourcen jedes Menschen zu fördern. Sollte die Eigenverantwortung und Selbstständigkeit eingeschränkt oder zur Zeit nicht gegeben sein, sehen wir es als unsere Aufgabe an, diese wieder herzustellen oder beratend und unterstützend dem Kunden sowie seinen Angehörigen zur Seite zu stehen

-  Dass wir die Schweigepflicht über die von uns zu pflegenden Personen wahren und die anvertrauten Daten der Menschen und ihren Familienangehörigen schützen.

-  Wir sehen es als unsere Pflicht, die Würde des Menschen voll und ganz zu achten und die Würde des Sterbens zu wahren. Sterbende in ihrer letzten Lebensphase und ihre Angehörigen mit besonderer Verantwortung und Empathie beizustehen und zu begleiten.
 

Pflege ist für uns ein gleichberechtigter Prozess zwischen Hilfesuchenden und Hilfegebenden. Sie geschieht auf der Grundlage des Regelkreises des Pflegeprozesses und ist ein dynamischer Vorgang, der regelmäßig ausgewertet werden muss um eine optimale Pflege zu gewährleisten. Pflege geschieht nicht isoliert von anderen an der Pflege beteiligten Personen und Berufsgruppen, sondern kooperiert mit ihnen.

 

Dazu gehört:

-  dass die Grundlage unserer Arbeit das Pflegemodell nach Monika Krohwinkel ist

-  dass die individuellen körperlichen, geistigen und seelischen Bedürfnisse schon bei dem Erstgespräch/Aufnahme ermittelt werden

-  dass die Pflege zielorientiert durchgeführt wird, abgeleitet an den bestehenden Problemen und Ressourcen des Pflegebedürftigen

-  dass die Pflegemaßnahmen mit dem Hilfebedürftigen und/oder ihren Angehörigen abgesprochen wird

-  dass die Pflegemaßnahmen aktivierend durchgeführt werden (Erhaltung und Förderung der eigenen Fähigkeiten)

-  dass die Pflege nachvollziehbar geplant und dokumentiert wird

-  dass wir einen guten Kontakt zu Angehörigen, Ärzten und sonstigen in der Pflege beteiligten Personen pflegen

-  um eine vertraute Beziehung zwischen unseren Mitarbeitern und dem pflegebedürftigen Menschen herzustellen und gesundheitliche sowie psychische Veränderungen noch effizienter wahrzunehmen, sind wir bemüht, einen häufigen Wechsel der Mitarbeiter zu vermeiden. Ideal ist für uns , wenn ein/e Stammschwester/Pfleger morgens und wochentags unseren Kunden zugeteilt werden kann

-  dass unsere Mitarbeiter regelmäßig an Fortbildungen (intern und extern) teilnehmen. Interessensgebiete und Notwendigkeiten der jeweiligen Mitarbeiter werden dabei berücksichtigt

-  dass die geplanten Maßnahmen regelmäßig durch die leitenden Pflegekräfte auf ihre Effizienz hin überprüft und Fehler abgestellt werden

 

Es ist uns wichtig, die Motivation und Arbeitsfreude unserer Mitarbeiter zu erhalten oder zu fördern - mit dem Ziel der positiven Auswirkung auf unsere Pflege.

 

Die Mitarbeiter identifizieren sich mit unserem Ziel und handeln dementsprechend.

 

©  2018 Krankenpflege zu Hause GdbR        Datenschutzerklärung