WillkommenÜber unsUnsere ZieleQualitätsstatusLeistungenKostenInformationenImpressum

 

 

Kosten:

 

Die häusliche Pflege wird je nach Pflegestufe von den Pflegekassen, die Behandlungspflege nach ärztl. Verordnung von den Krankenkassen übernommen.

 

Die individuellen Kosten des Einzelnen richten sich nach den zu erbringenden Leistungen (Leistungskatalog der Krankenkassen) und der Häufigkeit einer Pflege z.B. 1x tgl. Montag – Freitag oder täglich mehrmaliger Pflegebedarf.

 

Wir erstellen Ihnen gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag und helfen bei Fragen über Leistungen der Pflegeversicherung.

 

Pflegedienste, die Vertragspartner der Krankenkassen sind, haben im Gegensatz zu der Geldleistung, die an die Angehörigen oder den Pflegebedürftigen gezahlt wird, folgende Beträge zur Verfügung:

 

Pflegestufe  Pflegedienst mit Demenz Geldleistung mit Demenz
0 225 €   120 €  
1 450 € 665 € 235 € 305 €
2 1.100 € 1.250 € 440 € 525 €
3 1.550 €   700 €  
3mit Härtefall 1.918 €       

                       

Die Verhinderungspflege nach § 39  kann 6 Monate nach Zuteilung einer Pflegestufe beansprucht werden, jährlich bis zu 1.550 €. Dies gilt auch für Personen, die ansonsten nur von den Angehörigen versorgt werden.

 

Demenzkranke erhalten zudem für niedrigschwellige Betreuung (bis zu 3 Std. wöchentlich) nach § 45 a, mtl. entweder 100 oder 200 € von den Pflegekassen.

 

Nachfolgend ein Kostenvoranschlag für Leistungen nach dem Pflegeversiche-rungsgesetz (klicken Sie bitte auf das Miniaturbild um die Normalansicht zu erhalten)

©  2013 Krankenpflege zu Hause GdbR